Alles-Inklusive-Mietwagen gesucht? Hier geht’s zur Sunny Cars Website

Die zehn schönsten Roadtrips durch Europa – Teil 1

Ein Roadtrip geht immer. Wo sonst „erfährt“ man dieses unvergleichliche Gefühl von Freiheit, Spontanität und Abenteuer? Doch es muss nicht immer die berühmte Route 66 sein. Unser schöner Kontinent bietet eine Vielzahl an romantischen Routen und steilen Serpentinen. Deshalb zeigen wir euch in unserem Blog die 10 schönsten Strecken für einen Roadtrip in Europa. Bitte anschnallen, hier kommt Teil 1 unserer Road-Tipps.

1. Spanien

1200 Kilometer pures Abenteuer erwartet euch in Spanien. Von Barcelona über Valencia nach Granada erlebt ihr dieses Land mit eurem Mietwagen hautnah. Kataloniens Hauptstadt als Startpunkt überzeugt mit jahrhundertealter Kunst, Kultur und Architektur. Auf einem Zwischenstopp in Berga (80 Kilometer nördlich) empfiehlt sich eine Wanderung durch die Pyrenäen. Danach geht es über das mittelalterliche Girona und entlang an langen Strandabschnitten nach Valencia. Hier lohnt sich ein Besuch des Bioparc Valencia. In diesem Zoo der etwas anderen Art taucht ihr in ein komplettes Ökosystem aus Tieren, Pflanzen und Landschaft ein. Entlang der Costa Azahar mit ihren endlos langen Sandstränden und Dünen geht es bis nach Granada. Manch einer behauptet, Granada sei die schönste Stadt Spaniens. Sie ist auf jeden Fall ein würdiger Abschluss eurer Route, denn sie wird euch mit ihren kleinen Gässchen, historischen Häusern und bunten Bazars verzaubern.

2. Frankreich

Oh là là! In unserem Nachbarland Frankreich führt euch unsere Route 900 Kilometer durch malerische Orte und romantische Natur der Provence. Von der beliebten Hafenstadt Nizza aus fahrt ihr weiter von der Côte d’Azur ins Landesinnere nach Guillaumes. Das Tal der Var bildet einen tiefgeschnittenen Canyon, auch bekannt als die Schlucht Gorges de Daluis. Die schwindelerregende Straßenführung gehört zu den spektakulärsten Schluchtenstrecken in den Seealpen. Nicht weniger beeindruckend ist die Sicht am Lac de Sainte-Croix. Der türkisblaue See, umgeben von Wäldern und Bergen, gilt als einer der schönsten Südfrankreichs. Auf der Weiterfahrt geht es vorbei an den mit Lavendel tapezierten Landschaften von Valensole. Bis nach Marseille wechseln sich provenzalischer Charme in kleinen Städtchen mit ausgedehnten Nationalparks ab. Den Schlusspunkt eurer Fahrt bildet die wunderschöne Küstenstraße von St. Tropez bis nach Monaco. Dort lohnt sich ein Besuch des Musée Océanographique. Neben vielen interessanten Informationen zum Thema Meereskunde könnt ihr hier einen großartigen Ausblick über das Meer genießen!

3. Norwegen

Es muss nicht immer Strand und Sonne sein! Norwegen überzeugt mit atemberaubender Landschaft und wilder Natur. Auf eurem Roadtrip von Bergen aus nach Kristiansand erlebt ihr auf 520 Kilometern alle Facetten der norwegischen Küsten. Meisterwerke der Ingenieurskunst wie die Trollstigen Straße oder die Atlantikstraße führen euch an steil aufragenden Felswänden und tiefen Tälern vorbei. Letztere wurde 2005 sogar zum Bauwerk des Jahrhunderts gekürt. Verdient, denn mit ihren 8 Brücken, die Inseln und Straßenabschnitte miteinander verbinden, ist sie für jeden Roadtrip-Fan ein absolutes Erlebnis. Auf der Strecke zwischen Bud im Westen und Kristiansund im Osten (nicht zu verwechseln mit Kristiansand!) solltet ihr euer Auto öfter parken. Nehmt euch unbedingt etwas mehr Zeit und genießt die wilde Natur und vor allem das weite Meer mit allen Sinnen. Es lohnt sich!

4. England

Der Südwesten Englands lockt ebenfalls mit Natur pur – aber auch mit den größten britischen Sehenswürdigkeiten. Startpunkt für euren 380 Kilometer langen Roadrip ist London. Wer bisher noch nicht in den Genuss kam, hat hier die Qual der Wahl zwischen einer Vielzahl an berühmten Attraktionen. Lohnenswert ist auf jeden Fall ein Besuch des House of Parliament und des Tower of London. In Brighton stehen der Royal Pavilion und das Brighton Palace Pier auf dem Besichtigungsprogramm. Für den extra Adrenalin-Kick könnt ihr euch in Portsmouth am Spinnaker Tower abseilen lassen. Weiter geht es entlang der Jurassic Coast, welche von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt wurde. Unter anderem könnt ihr hier die berühmten Kreidesäulen, die Old Harry Rocks bewundern. Ein letztes kulturelles Highlight auf eurem Roadtrip ist die Kathedrale St. Peter in Exeter aus dem 12. Jahrhundert. Die richtige Entspannung findet ihr anschließend an den Stränden von Newquay. Hier treffen Surfer auf Partyleute und Fischer trocknen ihre Krabben- und Hummerkörbe in der Sonne.

5. Kroatien

Immer an der Küste entlang und anhalten, wo es einem gerade gefällt. Das ist ein Roadtrip, das ist Freiheit. In Kroatien erwartet euch 390 Kilometer lang die perfekte Mischung aus Meer und kulturell wertvollen Städtchen. Startpunkt für diese Route ist Dubrovnik, wo ihr beeindruckende Architektur aller Epochen bestaunen könnt. Das Hafenstädtchen Makarska bietet euch eine wunderschöne Strandpromenade und ein aufregendes Nachtleben. Aber auch die Natur kommt hier nicht zu kurz, denn im nahegelegenen Biokovo-Gebirge könnt ihr tolle Wanderungen unternehmen. Das Naturreservat ist unter anderem die Heimat des Steinadlers und der Balkan-Gämse. Pures Action-Programm wird euch in Omis geboten. Ihr habt die Wahl zwischen Rafting, Klettern und könnt sogar mit der Zipline über Schluchten und Täler fliegen. Wem die zweitgrößte Stadt Split zu laut und turbulent ist, findet Ruhe in Trogir, welches abgeschieden auf einer kleinen Insel liegt. Über Skradin im Landesinneren erreicht ihr schlussendlich das letzte Ziel eurer Etappe. In Zadar lockt der Krka Nationalpark mit einer märchenhaften Wasser- und Waldlandschaft. Ein absolutes Muss ist ein Besuch der Meeresorgel. Wer auf den Treppen Platz nimmt, kann dem Meer dabei zuhören, wie es mithilfe von Unterwasserpfeifen in den Stufen wundersame Melodien im Rhythmus der Wellen hervor zaubert.

 

Ihr habt noch nicht genug Inspiration? Kein Problem, bald präsentieren wir euch Teil 2! 😉

Sunny

Sunny Star

* Pflichtfeld

Vielleicht auch interessant für dich