Alles-Inklusive-Mietwagen gesucht? Hier geht’s zur Sunny Cars Website

Mietwagenurlaub im Ausland.

Du möchtest diesen Winter in die Sonne reisen und Dein Urlaubsziel im Mietwagen erkunden? Schon daran gedacht, dass Du dafür eventuell einen Internationalen Führerschein benötigst und Dir in manchen Ländern sogar Gefängnis droht, wenn Du ohne unterwegs bist?

Über den Internationalen Führerschein kursieren die unterschiedlichsten Gerüchte. Zeit, damit aufzuräumen und klarzustellen, worauf es wirklich ankommt: Der ADAC hat pünktlich zur winterlichen Fernreisesaison noch einmal zusammengefasst, auf was Du in Sachen Internationaler Führerschein achten musst und auf ein paar gängige Irrtümer aufmerksam gemacht. Anlass genug, sich auch hier in unserem Mietwagen-Blog noch einmal gründlich mit dem Thema auseinanderzusetzen.

Was ist ein Internationaler Führerschein eigentlich genau?

Eine gängige Fehlannahme ist laut ADAC, dass der Internationale Führerschein ein Dokument für sich ist. Beim Internationalen Führerschein handelt es sich jedoch lediglich um eine Übersetzung, die der Polizei im Ausland die Überprüfung erleichtern soll. Als Zusatzdokument ist er daher nur in Verbindung mit dem nationalen Führerschein gültig – Dein „normaler“ Führerschein darf also nicht zuhause bleiben, sondern muss auf jeden Fall immer mit von der Partie sein.

In welchen Ländern ist der Internationale Führerschein Pflicht?

Weit gefehlt, dass der Internationale Führerschein nur für Länder außerhalb Europas Pflicht ist. Der ADAC nennt als Gegenbeispiele Albanien, Moldawien, Russland, die Ukraine und Weißrussland. Vielleicht keine typischen Urlaubsziele, solltest Du dennoch dort mit dem Auto unterwegs sein, empfiehlt es sich, den Internationalen Führerschein dabeizuhaben. Freie Fahrt ohne hast Du dagegen innerhalb der EU, in der Schweiz, in Norwegen, in Liechtenstein und auf Island: Hier reicht ein Führerschein aus den anderen EU- und EWR-Staaten völlig aus.

Doch in den meisten außereuropäischen Urlaubsländern, wie zum Beispiel in Ägypten, geht ohne Internationalen Führerschein nichts. Sehr beliebt ist auch Mietwagenurlaub in den USA – hier fehlt eine Rechtsgrundlage zur Anerkennung des deutschen Führerscheins, weshalb ein Internationaler Führerschein im Fall des Falles von großem Vorteil ist. Welches Fernreiseziel Du mit dem Mietwagen auch kennenlernen willst, Nachlässigkeit kann unangenehm werden: In einigen Ländern zieht das Fahren ohne Internationalen Führerschein manchmal sogar eine Freiheitsstrafe nach sich.

Wo bekomme ich meinen Internationalen Führerschein und worauf muss ich achten?

Der Internationale Führerschein muss bei der Fahrerlaubnisbehörde beantragt werden und schlägt mit einer Gebühr von 15 Euro zu Buche. Hast Du Deinen Internationalen Führerschein in der Tasche, gilt er für die nächsten drei Jahre.

Internationaler Führerschein

Du fährst noch mit einem alten rosa oder sogar grauen Führerschein? Dann musst Du diesen gegen einen neuen EU-Führerschein im Kartenformat eintauschen – der Internationale Führerschein ist nur in Kombination mit diesem gültig. Wenn Du viel mit dem Auto im Ausland unterwegs bist, ist es generell empfehlenswert, sich einen neuen Führerschein ausstellen zu lassen. Oft akzeptiert die Polizei auch in der EU nur noch den offiziellen EU-Kartenführerschein.

Haarig kann es übrigens werden, wenn Dein Internationaler Führerschein auf Reisen verlorengeht oder gestohlen wird. Du solltest in diesem Fall so schnell wie möglich eine Verlustanzeige machen. Denn sonst wird bei einer Kontrolle davon ausgegangen, dass Du niemals einen Internationalen Führerschein besessen hast – selbst wenn Du Deinen nationalen Führerschein vorlegen kannst.

Last but not least: Du bist der Meinung, mit einem Internationalen Führerschein in der Hinterhand kannst Du den deutschen Behörden ein Schnippchen schlagen? Natürlich wäre es zu einfach, wenn Du bei einem Fahrverbot nur den deutschen Führerschein abgeben müsstest und einfach mit dem Internationalen Führerschein weiterfahren könntest – bei einem Fahrverbot musst Du selbstverständlich alle Deine in Deutschland ausgestellten Führerscheine abgeben.

Hast Du noch weitere Hinweise, was man beim Internationalen Führerschein beachten sollte? Wir freuen uns auf Deine Tipps!

Quelle: ADAC, Pressemeldung vom 9.12.2015, abrufbar unter http://www.presseportal.de/pm/7849/3198238

* Pflichtfeld

Vielleicht auch interessant für dich