Alles-Inklusive-Mietwagen gesucht? Hier geht’s zur Sunny Cars Website

Unser Reisetipp: Ein Roadtrip durch die Toskana

Jeder Deutsche war vermutlich schon einmal in Italien. Ob mit Freunden oder Familie, das Land ist den meisten seit der Kindheit bekannt. Jetzt werden die Reiseziele immer exotischer, die Flugdistanzen immer größer. Mit diesem Artikel wollen wir euch daran erinnern, dass das Paradies manchmal sehr viel näher ist, als man denkt. Willkommen in der Toskana!

 

Ihr wollt diesen Sommer unbedingt noch etwas erleben? Wir haben den ultimativen Sommertipp für alle unentschlossenen Reisefreunde: ein Roadtrip durch die Toskana! Die italienische Region ist bekannt für ihre hügeligen Landschaften, die sanften Wälder – aber auch die Kultur kommt hier nicht zu kurz! Die Toskana ist ein ideales Reiseziel für einen Mietwagenurlaub. So seid ihr unabhängig und könnt perfekt von einer beeindruckenden Stadt zur nächsten reisen. Denn davon gibt es in der Toskana definitiv genug! Zwischen Weinregionen und sanften Olivenhainen fällt es schwer, sich dem italienischen Charme zu entziehen!

Wir beginnen unsere Rundreise in der Hauptstadt Florenz. Alle Kulturbegeisterten kommen hier definitiv auf ihre Kosten. Nicht umsonst ist die Stadt am Arno bekannt als die Geburtsstätte der Renaissance. Hier findet man zwischen prachtvoller Architektur und uralter Geschichte einige der berühmtesten Kunstwerke der Welt, unter anderem Michelangelos Davidstatue. Außer diesem Künstler gab es noch viele weitere Persönlichkeiten, deren Einfluss man über die Jahre immer noch spürt. Neben der Familie Medici und Galileo Galilei lebte hier auch der berühmte Leonardo Da Vinci. Hier reihen sich unzählige interessante Museen an prächtige Kathedralen, man weiß gar nicht, was man sich zuerst anschauen möchte. Diesen Mix aus Kultur und La dolce Vita solltet ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen!

Weiter im Westen zwischen Florenz und Pisa liegt die Stadt Lucca. Sie ist ein schönes Ziel für einen Tagesausflug mit dem Auto. Euren Mietwagen müsst ihr allerdings etwas weiter außerhalb parken, da der Stadtkern fast völlig autofrei ist. Die lange Stadtmauer und die kleinen Gassen schaffen ein mittelalterliches Flair, welches viele Besucher in seinen Bann zieht. Auf keinen Fall entgehen lassen solltet ihr euch den Torre Guinigi. Seine Höhe von 44 Metern verspricht zwar eine Menge Stufen und den ein oder anderen Schweißtropfen, dennoch wird sich der Ausblick, den ihr dann über die Stadt und die umliegende Landschaft habt, auf jeden Fall lohnen!

Nur 20 Kilometer von Lucca entfernt liegt die berühmte Stadt Pisa, die bei einem Toskana Roadtrip natürlich nicht ausgelassen werden darf. Aber neben dem weltbekannten schiefen Turm, dem Wahrzeichen der Stadt, hat Pisa noch wesentlich mehr zu bieten. Ähnlich wie Florenz sprüht die Stadt nur so vor Kunst, Kultur und atemberaubender Architektur. Das italienische Flair ist hier an jeder Ecke zu spüren. Gleichzeitig kann man sich aber auch dem modernen Charme der Stadt nicht entziehen, denn knapp die Hälfte der Einwohner sind Studenten. Das bedeutet, die Stadt steht nie still und gerade das Nachtleben hat es in sich. Ausgehen ist in Pisa einfach Pflicht. Vorher solltet ihr aber unbedingt durch die kleinen Gassen streifen und in einem der Restaurants in der Altstadt zu Abend essen. Passend dazu trinkt ihr am besten einen „aperitivo della casa“ – senza alcolico, falls ihr noch fahren müsst 😉

Nach dem ganzen Sightseeing in den Städten geht es jetzt Richtung Meer. Zwischen Livorno im Norden und Piombino im Süden liegt die sogenannte Etruskerküste, alternativ die Etruskische Riviera genannt. Sie erstreckt sich im Westen am Tyrrhenischen Meer und lädt mit vielen Kies-und Sandstränden zum Baden ein. Außerdem findet ihr in der Toskana das sauberste Wasser Italiens. Weiter südlich sind die Strände zusätzlich von Pinienwäldern umgeben. Diese natürlichen Schattenspender laden auch zu dem ein oder anderen entspannten Waldspaziergang ein. Damit könnt ihr den Trubel der überfüllten Städte endgültig hinter euch lassen und euch einfach mal am Strand erholen. Auf diesem Küstenabschnitt wimmelt es nur so von einladenden Badeorten, besonders beliebt ist zum Beispiel Castiglioncello. Gebt diesen etwas komplizierten Namen doch mal in euer Navi ein und lasst euch von den vielen kleinen Buchten und dem klaren Wasser überraschen!

23 Kilometer von Piombino entfernt, mitten im Toskanischen Archipel, liegt Elba. Auch diese 224 km² große Insel ist mit einem Mietwagen leicht zu erreichen, da mehrmals täglich eine Autofähre zwischen ihr und Piombino verkehrt. Schon Napoleon wusste während seines Exils die Schönheit der Insel zu schätzen. Abgeschnitten vom Festland erlebt man hier nochmal ein ganz neues Gefühl von Freiheit und kann sich an den Küsten den Wind um die Nase wehen lassen. Auch hier habt ihr die Qual der Wahl zwischen wunderschönen Sandstränden und malerischen Kiesbuchten. Elba ist nicht nur ein beliebtes Ziel für Segler und Taucher, auch für einen Wanderausflug seid ihr hier ideal aufgehoben.

Nach so vielen aufregenden Etappen sind wir nun am Ende unseres Roadtrips angekommen. Wenn ihr jetzt Lust auf Bella Italia habt, dann holt euch euren Mietwagen und erlebt einen unvergesslichen Sommer in der Toskana!

Sunny

Sunny Star

* Pflichtfeld

Vielleicht auch interessant für dich