Alles-Inklusive-Mietwagen gesucht? Hier geht’s zur Sunny Cars Website

Verrückte Straßenschilder rund um den Globus – Teil 2

Je verrückter desto besser – Verkehrszeichen und Straßenschilder gibt es wie Sand am Meer. Mit einigen der fantasievollsten Schildern der Welt starten wir heute in die zweite Runde.

Kalifornien ZZyzx Road

Hinter dem Schild „Zzyzx Rd“ steckt eine spannende Geschichte. Den Namen verdankt der amerikanische Ort einem Betrüger, der behauptete Arzt und Methodistenpastor zu sein. Für seine heuchlerische Arbeitsweise bekam er Spenden von einigen Anwohnern, die sich von ihm behandeln ließen. So wurde ihm ermöglicht, eine Einrichtung über das gesamte Areal mit Heilbad, Hotel, Kirche, Radiostation und Flugplatz zu bauen, welche er Zzyzx nannte. Erst 30 Jahre später wurde ihm die illegale Nutzung des Gebiets untersagt. Inzwischen ist der  Ort zwar nicht mehr bewohnt, die California State University betreibt hier aber immernoch ein naturwissenschaftliches Zentrum zur Forschung an der Wüstenökologie. Der Ortsname ist bis heute gleich geblieben.

Frankreich – Radarkontrolle statt WLAN

Ein weiteres außergewöhnliches Highlight im Bereich der Straßenschilder ist das französische Schild mit einem um 90 Grad gedrehten WLAN-Zeichen in Kombination mit einem Auto sowie einem Motorrad. Hier könnte man im ersten Moment freien Internetzugang vermuten. Doch möchten die Franzosen stattdessen auf bevorstehende Geschwindigkeitskontrollen hinweisen.

Finnland — Schneemobile kreuzen

Bei vielen finnischen Unternehmen kann man atemberaubende Touren auf Schneemobilen buchen. Dabei sind rasante Fahrten von 2 Stunden bis hin zu weitläufigen Ausflügen über mehre Tage durch die traumhafte Landschaft möglich. Geschulte Motorschlittenfahrer sorgen für einen reibungslosen Ablauf und achten dabei permanent auch auf eure Sicherheit. Da sich die abenteuerlichen Fahrten auf dem Schneemobil in Finnland sowohl bei Einheimischen als auch bei Touristen großer Nachfrage erfreuen, wurde extra ein auffälliges Verkehrsschild entwickelt, dass euch in den beliebten Regionen vor potentiellen Unfällen warnt.

Schweiz — Schlitteln verboten

Ein Verkehrsschild für den Schlittenverkehr – vor allem in Schweizer Kurorten wurden die runden Zeichen mit schwarzem Männchen auf einem Schlitten in der Mitte eingeführt, um Fußgänger zu schützen. Zum Thema „Schlitteln“ gibt es in der Schweiz sogar mehrere Verkehrsschilder: Ein weiteres findet man in Zürich. Es handelt sich dabei weniger um ein Verbot als um eine Verkehrsordnung. „Fußgänger links, Schlittler rechts“ ist die Aussage. Generell ist das Schlittenfahren aber auf besonders steilen Straßen normalerweise untersagt.

Welche ausgefallenen Straßenschilder sind euch schon aufgefallen? Hinterlasst uns gerne einen Kommentar 🙂

Sunny

Sunny Star

* Pflichtfeld

Vielleicht auch interessant für dich